LINA STINKT

Zweimal in der Woche geht Lina in den Hundekindergarten. Sie kam schon öfters mal etwas dreckig nach Hause, keine Frage. Aber das letzte mal…

Wie mir die Hundesitterin erzählte, musste sie unbedingt einem anderen Hund durch einen dreckigen Tümpel nach. Und danach hat sie sich nicht wie jeder andere Hund erstmal geschüttelt, nein, sie hat sich erst noch im Schlamm gewälzt. Und das kurz vor der Rückfahrt nach Hause.

Dann kam sie also an – dreckig und stinkend. Der komplette Hals, der Hintern, Oberschenkel und Bauch – richtig schön schmutzig. Sogar innen die Ohren blieben nicht verschont. Gut dass ich bereits vorgewarnt wurde, so konnte ich alles für eine Dusche schon mal vorbereiten.

Lina mal abzuduschen ist ja eigentlich kein Problem. Nur war ich etwas zu langsam mit dem trocken rubbeln. Denn jetzt hat sie sich – im Gegensatz zu draußen – geschüttelt. Toll – Boden, Waschmaschine, Türe, Schrank – alles voller Dreckspritzer.

Also Lina schnell trocken gemacht und dann das Badezimmer wieder auf Vordermann gebracht. Danach habe ich Lina nochmal genau gemustert ob ich auch wirklich alle Körperteile inklusive Ohren sauber bekommen habe. Habe ich, ja. Aber der Gestank war immer noch noch nicht verflogen, obwohl ich sie gründlich mit Hundeshampoo bearbeitet hatte. Also nochmal unter die Dusche und die Prozedur wiederholt. Diesmal habe ich es geschafft, sie rechtzeitig trocken zu bekommen.

Das ist jetzt 3 Tage her und was soll ich sagen – sie stinkt immer noch. Zwar nicht mehr ganz so extrem wie anfangs, aber man kann sie schon noch riechen. Wir haben beide keine Lust mehr auf die Dusche, also hoffen wir, dass der Gestank an der Luft irgendwann verschwindet.

Montag geht sie wieder in den Kindergarten. Vielleicht kommt sie wieder so nach Hause – ich hoffe aber nicht. Wenn doch, was soll’s. Hund muss auch mal Hund sein dürfen – oder?

 

Advertisements

LINA UND DER JODELBÄR

Den Jodelbären hat meine Frau Kathrin vor zig Jahren mal im Wiener Prater gewonnen. Beim Büchsenwerfen glaube ich, weis ich aber nicht mehr genau. Ist auch letztlich egal.

Seitdem steht er bei uns auf einer Kommode im Flur. Lina ist seit Mai 2015 bei uns – gesehen hatte sie ihn scheinbar bisher noch nicht. Zumindest war er bislang nicht wirklich interessant für sie.

Doch gestern hat sie den Bären mal ins Visier genommen. Die Kommode halb erklommen und den Gesellen ein paar Mal angestupst. Scheinbar wollte sie ihn näher kennen lernen und so haben wir ihn ihr dann halt einfach mal vorgestellt.

Na ja, der jodelnde Mitbewohner war ihr dann doch irgendwie nicht geheuer, wie man im Video sehen kann. Jetzt steht das Bärchen halt wieder auf seinem Platz und wird von Lina nun mehr als je zuvor ignoriert. Nur manchmal wirft sie noch einen flüchtigen Blick auf ihn und hofft wahrscheinlich, dass er nun ein für allemal still ist.

PRODUKTTEST HUNDEFUTTER „FORZA10 LEGEND SKIN“

Wieder mal durfte ich, bzw. Lina natürlich, ein neues Hundefutter testen. Diesesmal das FORZA10 LEGEND SKIN in Form von Nass- und Trockenfutter. Bekommen haben wir 5 Beutel Trockenfutter mit je 900 g Inhalt, Rezeptur Hagebutten, Salbei und Cranberry, sowie 3 Dosen Nassfutter, ein Püree aus isländischem Lachs und Dorschleber. Beides soll für gesunde Haut und gesundes Fell beim Hund sorgen.

Alles wieder mal gratis zur Verfügung gestellt von FutterTester.de.

 

Dafür steht das Hundefutter von Forza10 laut Hersteller:

Zum Unternehmen FORZA 10: 
FORZA10 besitzt ein enormes Wissen über natürliche Super-Helden, wie natürliche Wirkstoffe, Heil-Pflanzen und Kräuter-Extrakte. Deren Wirkung in den Futtermittel-Spezialitäten stimuliert Immunsystem-Reaktionen und sorgt für eine entgiftende und antoxidierende Wirkung. Bei der Verfolung des Leitgedankens Verbesserung der Gesundheit von Hunden und Katzen durch die Ernährung setzt FORZA10 nur reinste Rohmaterialien, bester Qualität ein.

Deshalb sind FORZA10 Spezial-Futtermittel nicht nur eine komplette, ausbalancierte tägliche Ernährung, sondern heilen entzündliche Erkrankungen und sorgen nachhaltig für das Wohlergehen von Hunden und Katzen. Dabei setzt FORZA10 ausschließlich reinste Inhaltsstiffe und Proteine ein, gewonnen aus bestem Fisch und Fleisch von der Natur-Oase Island und der unberührten Natur Neuseelands. Natürlicher, extensiver Anbau und Fischfang auf offener See offerieren höchste Qualität, Reinheit und Nachhaltigkeit.

Die Gesundheit Ihres Hundes hängt von Ihnen ab!

Die wichtigste Wahl besteht dabei in der Auswahl des richtigen Hundefutters für Ihren Liebling.

Um ein Hundefutter wirklich legendär zu machen, ist der erste Schritt eine außergewöhnliche Formel:

Keine Oxytetracycline: Der Leitgedanke bei FORZA 10 ist, Gesundheit durch Ernährung sicherzustellen. Deshalb kämpfen wir an vorderster Front gegen Oxytetracyclin, indem wir Futtermittel-Spezialitäten herstellen, die dieses Gesundheits-Monster nicht enthalten. Oxytetracyclin ist einer der giftigsten und schädlichsten chemisch/ pharmakologischen Schadstoffe für die Gesundheit unserer vierbeinigen Freunde. Durch die Analyse von entzündlichen Erkrankungen haben Dr. Canello und sein Team die Giftigkeit dieses Antibiotikums wissenschaftlich nachgewiesen. Ein Antibiotikum, das seit dem zweiten Weltkrieg völlig legal in der Massentierhaltung rund um den Globus zum Einsatz kommt.
Proteine, die nicht aus intensiv bewirtschafteten Tieren stammen
Getreidefrei, Glutenfrei und keine GMOs
Verwendung von ganzen Sardellen (pelagische Futterfische, die das Risiko einer Kontamination von Schwermetallen umgehen), wild im Atlantischen Ozean gefangen und als Ganzes verarbeitet.
Isländisches Lamm und Huhn als Proteinquellen von hervorragender Qualität, hohem biologischen Wert und außergewöhnliche Verdaulichkeit.
Natürliche antioxidative Wirkung von Kräuterextrakten.
Optimale 1: 2 Omega3: Omega6-Verhältnis, mit entzündungshemmender Wirkung.
Diät mit einer begrenzten Anzahl von Zutaten, aber von hohem Nährwert, entwickelt, um alle Nebenwirkungen zu minimieren und die Absorption von Nährstoffen zu maximieren.
Strenge und systematische Qualitätskontrollverfahren (mehr als 5000 Kontrollen pro Jahr)
Ideal, um den Gesundheitszustand mit Active Line und Diät Linie zu erhalten.

LEGEND SKIN:
LEGEND SKIN ist ein komplettes und ausgewogenes getreidefreies Essen, das für alle erwachsenen Hunde mit Hautempfindlichkeiten entwickelt wurde.

Natürliche Pflanzenextrakte von Hagebutten, Salbei und Cranberry wurden ausgewählt für eine besondere Gesundheit von Fell und Haut ihres vierbeinigen Freundes.

LEGEND SKIN ist die perfekte Alltagsmahlzeit, um sicherzustellen, dass Ihr Hund gesund und glücklich ist.

LEGEND SKIN Trockenfutter:

Zusammensetzung:
Sardellen Mehl 26%, Kartoffel, Kartoffelprotein, Erbsenstärke, Erbsenprotein, öle und Fette (Fischöl 5.2%), Huhn 5%,Hühnerfett 4.9%, Mineralstoffe, Algen, Trockenhefe (Bio MOS), FOS, Erzeugnisse aus der Verarbeitung von Kräutern (Rosa canina 0.079%, Salvia officinalis 0.01%), getrocknet Obsttrester (Vaccinium macrocarpon 0.039%), Yucca schidigera. 9.9% biologische Rohmaterialien.

biologische Zusatzstoffe:

Vitamine:
Vitamin A 31500 IE/kg, Vitamin E/all rac-alpha-Tocopherylacetat 540 mg/kg.

Oligoelemente:
Zinksulfat-Monohydrat 270 mg/kg, Kupfer-Chelat von Glycin Hydrat 79 mg/kg.

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
DL-Methionin 1000 mg/kg.

Technologische Zusatzstoffe:
Antioxidantien, Konservierungsmitte, tokopherolreiches Extrakt natürlichen Ursprungs 40 mg/kg.

Organoleptische Zusatzstoffe:

botanisch definierte Pflanzenstoffe:
Rosmarinus officinalis 0.8 mg/kg.

Analytische Bestandteile:
Feuchtigkeit 8.2%, Rohprotein 31%, Rohöl und – fett 17.5%, Rohfaser 1.0%, Rohasche 9%, Omega3 1.5%, Omega6 3%. Verhältnis Omega3/6 1:2. ME: 3734 kcal/kg – 15.6 MJ/kg.

LEGEND SKIN Nassfutter:

Zusammensetzung:
Fisch 55% (Lachs 100%), Kabeljau-Lebertran 5%, Mineralstoffe, Glucose, Erzeugnisse aus der Verarbeitung von Kräutern (Rosa canina 0.040%, Salvia officinalis 0.005%), getrocknet Obsttrester (Vaccinium macrocarpon 0.020%).

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: ´
Vitamin D3 170 IE/kg, Vitamin E 7 mg/kg, Zincsulfat 12 mg/kg, Mangansulfat 5 mg/kg, Kupfersulfat-Pentahydrat 0.78 mg/kg, Kaliumiodid 0.3 mg/kg.

Technologische Zusatzstoffe:
Cassia-Gummi 1800 mg/kg.

Analytische Bestandteile:
Feuchtigkeit 80%, Rohprotein 7.8%, Rohöl und -fett 10.0%, Rohfaser 0.9%, Rohasche 2%, Omega3 1.8%, Omega6 1.0%. ME: 1148 kcal/kg – 4.8 MJ/kg.

 

Beim Trockenfutter hatte ich keine Bedenken, dass Lina es problemlos annimmt. Nicht wenn es im Napf ist, daraus frisst sie so gut wie gar nicht Trockenfutter. Aber als Belohnung oder während ihrer Lieblingsbeschäftigung draussen, dem Leckerlischmeissen und suchen. Wobei es ihr dabei völlig egal ist, was ich da werfe, sie nimmt alles. Und genauso war es auch.

Bei Nassfutter habe ich generell Bedenken, da zickt sie schon desöfteren mal rum und nimmt bei weitem nicht alles, was ich ihr anbiete.

Also erstmal Dose aufgemacht – natürlich im Beisein von Lina die neugierig wartete, was es da wohl geben mag.

Voller Erwartung was es jetzt wohl gleich geben wird.

Rein optisch hatte dieses Püree (wie der Hersteller es beschreibt) etwas von Leberwurst, aber nur rein optisch. Ich habe mal hingerochen – es riecht schon extrem stark nach Fisch – um nicht zu sagen es stinkt schon richtig nach Fisch. Aber ich mußte es ja auch nicht essen, nicht wahr?

Lina’s Kauknochen oder Pansen kann man ja auch nicht gerade als wohlriechend bezeichnen, insofern ist es durchaus möglich, dass Lina, sowie auch vielleicht jeder andere Hund, diesen intensiven Geruch und damit das Futter lieben.

Lina mochte es, vielleicht gerade deshalb weil es so „fischig stinkt“? Ich weis es nicht. Vielleicht schmeckt es einfach wirklich lecker, was ich annehme, denn sonst hätte Lina nicht gleich auf Anhieb den Napf leer geputzt. Das kommt eher selten vor.

Ob das FORZA10 LEGEND SKIN tatsächlich auch für gesunde Haut und gesundes Fell sorgt, kann ich jetzt natürlich noch nicht sagen. Das wird die Zeit zeigen, denn nachkaufen werde ich es auf jeden Fall. Nicht wegen ihrer Haut oder ihrem Fell, denn da ist bei Lina alles perfekt (was sich natürlich aber auch irgendwann mal ändern kann). Aber es ist eines der wenigen Sorten von Nassfutter, welches von Lina so problemlos angenommen wird.

Es schmeckt

Fazit: Trocken- sowie auch Nassfutter wurde von meiner „Futterzicke“ Lina sofort angenommen, insofern kann ich es hiermit bedenkenlos weiterempfehlen.

KARTOFFELKLÖSSE IN WÜRZIGER SENFSOSSE

Für 4 Portionen brauchst du folgende Zutaten:

1 Packung Teig für 12 Kartoffelklöße (halb & halb), 3 Zwiebeln, 6 EL Butter, 3 EL Kapern, 1/2 Bund Petersilie, Salz, 750 g Bundmöhren, Pfeffer, 400 ml Gemüsebrühe, 2 EL Mehl, 200 ml Sahne, 3 EL grober Senf

Und so geht es:

Teigflocken ca. 10 min. in 750 ml Wasser quellen lassen. 2 Zwiebeln abziehen, würfeln und in 1 EL Butter andünsten. Die Kapern und die Petersilie hacken und alles unter den Teig kneten. Daraus Klöße formen und diese kurz ruhen lassen. Dann in Salzwasser ca. 20 min. garen.

Die Möhren geputzt mit Grün in 2 EL Butter andünsten. Dann salzen, pfeffern und 200 ml Brühe angießen. Weitere 10 min. dünsten.

1 Zwiebel abziehen, würfeln und in 2 EL  Butter dünsten. Mehl anstäuben und heiß gemachte Sahne sowie die restliche Brühe einrühren. 3 min. köcheln, dann mit Salz, Pfeffer und dem Senf würzen. Die Möhren abgießen, die Brühe auffangen und mit zur Soße geben. Die Möhren in 1 EL Butter schwenken und mit den Klößen und der Soße anrichten – Fertig!

Guten Appetit!

Zubereitung: ca. 35 min., pro P. 680 kcal., 10 g E, 79 g KH, 33 g F

PRODUKTTEST MultiFit SNACKS

Testen durfte Lina drei verschiedene Snacks der exklusiven Fressnapf-Marke MultiFit:

  • MultiFit Cowboys (Rindswürstchen)
  • MultiFit Meat Stick Mix
  • MultiFit Leberwurst-Paste

Na ja, was soll ich viel dazu sagen. Wenn Lina auch eine Futterzicke ist, so gehen Leckerlis doch immer. Wobei sie eindeutig die Leberwurstpaste allen anderem vorgezogen hat. Gewundert hat mich das nicht, denn auf Leberwurst steht sie nun mal unheimlich.

Auch die Sticks waren schnell aufgebraucht. Diese hat sie sich draußen schmecken lassen. Denn Leckerlis jagen liebt sie über alles.

 

Die Würstchen sind mittlerweile auch weg, diese waren ihr aber zu groß. So mußte ich für Madame jedes erstmal klein machen. Denn was zu groß ist, wird auch nicht gegessen. 🙂

Letztlich ist mittlerweile alles aufgegessen und Lina war sichtlich zufrieden damit.

Insofern kann ich diese Produkte von MultiFit ohne Bedenken weiterempfehlen.

Vielen Dank an BILD am SONNTAG und FRESSNAPF, die uns die Snacks im Rahmen von Deutschlands großer Lesertest gratis zur Verfügung gestellt haben!

PARTY-HACKBRATEN – AUFGEPEPPT MIT PAPRIKA

Für 8 Portionen brauchst du folgende Zutaten:

2 Knoblauchzehen, 2 Zwiebeln, je 1 grüne, gelbe und rote Paprika, 1 roter Chili, 45 g Margarine, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 285 g Maiskörner, 1 Bund glatte Petersilie, 1 kg Rinderhack, 4 EL Semmelbrösel, 3 Eier (Gr. M), 2 EL scharfer Senf

Und so geht es:

Knoblauch und Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Paprika und Chili halbieren und putzen. Paprika in kleine Würfel schneiden, Chili fein hacken. Alles ca. 5 min. in einer Pfanne in 40 g Margarine braten. Dann salzen und pfeffern und abkühlen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad O/UH vorheizen. Die Petersilienblättchen von den Zweigen zupfen und grob hacken. Das Rinderhack mit Semmelbröseln, Eiern und Senf vermengen. Die Masse mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Dann noch die Maiskörner und die Petersilie daruntermengen.

Eine Kastenform (Inhalt 2 l) mit 5 g Margarine einfetten. Die Hackmasse hineingeben und ca. 45 min. backen.

Jetzt nur noch den Hackbraten in Scheiben portionieren und ggf. mit einem kleinen gemischten Salatbouquet auf Tellern anrichten – Fertig!

Guten Appetit!

Zubereitung: ca. 70 min., pro P. 405 kcal., 33 g E, 11 g KH, 25 g F

GNOCCHI-PILZ-PFANNE

Pilze sammeln macht Spaß. Pilze zuzubereiten noch mehr. Und mit etwas Raffinesse zauberst du dir ein leckeres, vegetarisches Pilzgericht das dich richtig glücklich macht. So wie dieses hier.

Für 4 Portionen brauchst du folgende Zutaten:

500 g Zucchini, 350 g Champignons, 2 Pack. Gnocchi, je 500 g, 1 Zwiebel, 4 EL Olivenöl, 1 Bund Schnittlauch, 200 g Blattsalate, 80 g Blauschimmelkäse, Salz, Pfeffer

Und so geht es:

Die Zucchini putzen und längs halbieren. Anschließend in Streifen schneiden. Die Pilze putzen, feucht abreiben und in Scheiben schneiden.

Die Gnocchi in kochendes, gesalzenes Wasser geben. Sobald sie an die Oberfläche gestiegen sind (nach ca. 3 min.) rausnehmen und abtropfen lassen.

Die Zwiebel abziehen und würfeln. Dann in einer Pfanne im Öl andünsten. Jetzt die Zucchini und die Pilze dazugeben und ca. 3 – 4 min. braten.

Inzwischen den Schnittlauch in Röllchen schneiden und die Blattsalate verlesen und putzen. Die Gnocchi mit in die Pfanne geben und kurz mitbraten. Den Käse zerbröckelt darüberstreuen und anschmelzen lassen. Nun nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Tellern verteilen. Zum Schluss noch mit den Salat-Bouquets angarnieren – Fertig!

Guten Appetit!

Zubereitung: ca. 30 min., pro P. 575 kcal., 20 g E, 81 g KH, 17 g F

DIE WOHNZIMMER-COUCH-KATASTROPHE

Es fing alles an mit einem Kauknochen, den Lina verstecken wollte. Das macht sie meistens, ihre Kauknochen irgendwo in der Wohnung zu verstecken. Diesesmal sollte es die Couch im Wohnzimmer sein. Dazu muß man natürlich erstmal ein Loch hineingraben. War es anfangs nur ein kleines Loch, daß wir mit dem Überzug des Möbels und einer Decke noch kaschieren konnten, wurde es mit der Zeit immer größer und größer.

Nicht deshalb, weil der Knochen immer wieder an die selbe Stelle sollte – nein – sondern weil das Füllmaterial halt so richtig schön weich ist. Und deshalb hat Lina das Loch immer größer gemacht, denn man kann darin auch so richtig schön schlafen.

Mittlerweile läßt sich da kaum noch was kaschieren, denn die halbe, ja eigentlich fast schon die ganze Couch ist eine Watte- und Schaumstoff-Katastrophe.

Schlimm? Nein, natürlich nicht. Wer einen Hund hat muss auch mal mit so etwas rechnen. So gut beieinander war das Teil sowieso nicht. Dann gibt es halt demnächst eine neue Couch, aber selbstverständlich aus dem Second-Hand-Möbelhaus – falls Lina wieder einmal ihren Knochen unbedingt in der Couch vergraben muss. 🙂

Ich war das nicht!

Wirklich nicht!

So schläft es sich gut…

… und so noch besser.

PRODUKTTEST PROFI-HUNDELEINE „SALOSTOWITZ“

Beim surfen im Internet bin ich zufällig auf diese Profi-Hundeleine von Stephanie Salostowitz gestoßen. Stephanie Salostowitz ist Hundetrainerin und betreibt eine Hundeschule in Burglengenfeld. Nachdem ich mir dann bei YouTube einige Trainingsvideos angeschaut habe, bei denen auch diese Leine zum Einsatz kam, bin ich richtig neugierig darauf geworden und wollte sie selber an Lina mal ausprobieren.

Was macht diese Leine eigentlich zum Profi? Angeblich folgende Eigenschaften:

  • Witterungsbeständig
  • Reissfest
  • Pflegefrei
  • Bestens für den Außeneinsatz geeignet
  • TOP Sicherheit
  • Zug-Stopp
  • Farbe: signalorange
  • Länge: 2 Meter

Da sie auch noch zu einem Angebotspreis von Euro 19,95 (anstatt Euro 29,95) zu haben war, habe ich sie mir bestellt. Nach einer Wartezeit von knapp 2 Wochen hielt ich sie dann endlich in den Händen.

Was mir zuerst auffiel war die fehlende Schlaufe. Braucht man auch nicht unbedingt, wenn der Hund nicht zieht und „bei Fuß“ läuft. Aber wenn man z.B. in der anderen Hand einen Regenschirm hält und man sich plötzlich die Nase putzen muss ist es schon praktisch, wenn man die Hand mal schnell durch die Schlaufe stecken kann und sie somit frei hat.

Ansonsten kann man sagen, dass sie schon sehr gut ist, wenn man mit seinem Hund z.B. an der Leinenführigkeit arbeiten muss. Das korrigieren geht sehr einfach, ein kurzer Ruck genügt. Im Gegensatz zu normalen Halsbändern kann man sie weiter oben am Hals befestigen und durch den einwandfrei funktionierenden, genau einstellbaren Zugstopp wird der Hund auch nicht gewürgt.

Zudem ist diese Leine extrem pflegeleicht. Durch das Biothane Material durchnässt sie nicht und du kannst sie problemlos trocken wischen. Ein kleines Manko sind die etwas scharfen Kanten bei den Vernietungen, allerdings stören sie auch nicht wirklich und es besteht keine Verletzungsgefahr für den Hund.

Etwas scharfkantig

Ich will jetzt gar nicht weiter herumpalavern. Wenn du noch viel mit deinem Hund arbeiten musst, z.B. an der Leinenführigkeit oder wenn dein Hund z.B. ein Leinenpöbler ist, kann ich dir diese Profi-Hundeleine nur empfehlen. Durch den wie bereits erwähnten perfekt arbeitenden Zugstopp ist es unmöglich, dass der Hund aus dem Halsband schlüpft.

Bei Interesse kannst du sie hier bestellen: Hundezubehör Shop.

Hier wird die Leine von Stephanie Solostowitz erklärt. Dieses Video hat mich dazu bewogen, die Profi-Hundeleine mal auszuprobieren.

PETITS FOURS

Richtig leckere, süße Highlights für deine Kaffeetafel. Probier es einfach mal aus!

Für 24 Stück brauchst du folgende Zutaten:

4 Eier (Gr. M), 1 Päckchen Vanillezucker, 60 g Zucker, 6 Tr. Bittermandel-Aroma, 10 Tr. Zitronen-Aroma, 100 g Mehl, 1 Msp. Backpulver, je 150 g Pfirsich- und Himbeerkonfitüre, 150 g Marzipanrohmasse, 50 g Puderzucker

Und so geht es:

Den Ofen auf 175 Grad O/UH vorheizen. Die Eier trennen und die Eiweiße mit Vanillezucker und Zucker steif schlagen. Die Eigelbe mit den Aromen und 2 EL warmen Wasser verquirlen und unter den Eischnee ziehen. Mehl und Backpulver mischen und gesiebt unterziehen. Die Masse auf einem mit Backpapier beelegtem Blech ca. 10 – 12 min. backen.

Den ausgekühlten Biskuit quer in 3 Streifen schneiden und jeden halbieren. Je 2 Rechtecke mit Pfirsich-, bzw. Himbeerkonfitüre bestreichen, stapeln und mit dem puren Biskuitrechteck belegen. Den Marzipan mit dem Puderzucker verkneten und zwischen Backpapier ausrollen. Den Biskuitstapel mit dem Marzipan belegen und die Kanten sauber abschneiden. Das Gebäck in Folie gewickelt über Nacht kühlen und dann nur noch in Würfel schneiden – Fertig!

Einen süßen Genuss wünsche ich Euch!

Zubereitung: ca. 35 min., pro Stck. 110 kcal., 2 g E, 19 g KH, 2 g F